Logo von Integrationspreis



Im Rahmen des EQUAL Projektes ´Vieles ist möglich – Tandem-Partner in der Wissenschaft´ (www.tandem-in science.de) wird im Jahr 2007 der Integrationspreis


ausgelobt.

Mit dem Integrationspreis soll die Arbeit von Unternehmen, Behörden oder anderen Institutionen aus Wissenschaft und Forschung, die sich um die Integration von Menschen mit Behinderungen in den jeweiligen Arbeits- und Forschungsbereichen verdient gemacht haben, öffentlich ausgezeichnet werden.

Unterstützt und gefördert wird der Integrationspreis durch den Europäischen Sozialfonds, das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS), den Landeswohlfahrtsverband Hessen, die Zentralstelle für Arbeitsvermittlung (ZAV) sowie durch die Beauftragte der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen.

Für die Preisverleihung hat die Bundesministerin für Gesundheit, Ulla Schmidt, die Schirmherrschaft übernommen.

 



Der Integrationspreis ist mit insgesamt 30.000,- Euro dotiert und wird an drei Preisträger in folgender Staffelung vergeben:

1. Preis 15.000,- Euro

2. Preis 10.000,- Euro

3. Preis 5.000,- Euro


Die Preisverleihung erfolgt im Rahmen der Abschlussveranstaltung des EQUAL Projektes „Vieles ist möglich – Tandem-Partner in der Wissenschaft“ am 13. November dieses Jahres in Berlin.

 

Nach wie vor sind Menschen mit körperlichen Behinderungen und Sinneseinschränkungen im Bereich von Wissenschaft und Forschung unterrepräsentiert.

Ziel der Auszeichnung ist es zum einen, die Fähigkeiten dieser Menschen auch in spezialisierten Arbeitsbereichen aufzuzeigen und zum anderen, vorbildhafte Integrationsbeispiele auf Arbeitgeberseite darzustellen. Damit sollen weitere Arbeitgeber für das Thema sensibilisiert und dazu ermutigt werden, Menschen mit Behinderungen einzustellen.

Folgende Kriterien werden bei der Beurteilung der eingehenden Bewerbungen mit einbezogen:

Diese Kriterien werden insbesondere unter den Aspekten Innovation, Beteiligung der Betroffenen und der Nachhaltigkeit bewertet. Insofern sind diese in der Bewerbung und in der Beschreibung der jeweiligen Aktivitäten zu berücksichtigen.



Das Vorschlagsrecht für den Integrationspreis haben


Bewerbungsunterlagen sind auch hier zum Download erhältlich:


Von der Teilnahme sind die operativen und strategischen Partner des EQUAL Projektes ausgeschlossen.

Vorschläge zur Preisverleihung sind mit den entsprechenden Bewerbungsunterlagen bis zum 31. Juli 2007 unter dem Stichwort „Integrationspreis“ an folgende Adresse zu richten:



Paul-Ehrlich-Institut

EQUAL-Projekt „Vieles ist möglich“

Koordination

Paul-Ehrlich-Straße 51-59

63225 Langen

 

 



 

 

 Neue Logo der EP  ©2006 Vieles ist möglich Tandem-Partner in der Wissenschaft