Implementierung und Verbreitung des Tandem-Modells


Das Robert-Koch-Institut ist die zentrale Forschungs- und Referenzeinrichtung des Bundesministeriums für Gesundheit und Soziale Sicherung auf dem Gebiet der Prävention, Bekämpfung und Erforschung von Krankheiten.

Das Robert-Koch-Institut wird neue Methoden und Modelle für eine Verbesserung des Zugangs von behinderten Wissenschaftlern im Institut mit dem Ziel einführen, arbeitslosen, schwerbehinderten Wissenschaftler/innen eine der Ausbildung entsprechend qualifizierte Weiterbildung und/oder Spezialisierung zu bieten, die Ihnen oftmals während der schulischen und akademischen Ausbildung verwehrt bleiben.

Der Beschäftigungskooperation soll dabei das Tandem-Modell als Orientierung dienen.

Das Teilprojekt zielt darauf ab, die Tandem-Partnerschaft einzuführen, zu erproben und zu optimieren.

Kompetenzen und Potentiale der Teilnehmer sollen erkannt und durch gezielte Förderungs- und Entwicklungsmaßnahmen gefestigt und gestärkt.

Den Teilnehmern entsteht die Möglichkeit, durch integrierte Projekte und anpassungsfähige Chancenentfaltung, insbesondere durch die notwendigen, qualifizierten Arbeitsassistenzen den Zugang zum Arbeitsmarkt zu erleichtern.

 


zurück zu den Teilprojekten

 

 Neue Logo der EP  ©2006 Vieles ist möglich Tandem-Partner in der Wissenschaft